Sondervereinbarung JGHV/DTK/KfT

 

Liebe Jägerinnen und Jäger im KfT,

erfreulicherweise konnten wir unsere Verhandlungen mit dem Jagdgebrauchshundeverband erfolgreich abschließen. Es wird künftig möglich sein, mit

Border, Cairn, Cesky, Irish, Jack Russel, Lakeland, Parson Russel, Scottish und Welsh Terriern mit KfT-Papieren die Bauprüfung beim Deutschen Teckelklub (DTK), die Verbandsschweißhundeprüfung und die Prüfung nach dem Schuß bei den Prüfungsvereinen des JGHV abzulegen.

Nachfolgend finden Sie die Vereinbarung für die Durchführung der Bauprüfung beim DTK. Dieser Text erscheint gleichzeitig im Mitteilungsblatt des DTK.

 

"Sondervereinbarung JGHV/DTK/KfT"

Der Jagdgebrauchshundeverband e.V, (JGHV) hat mit dem ihm angeschlossenen Zuchtverein Deutscher Teckelklub 1888 e.V. (DTK) und dem Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) angehörenden Klub für Terrier e.V. von 1894 (KfT) vereinbart, dass die vom KfT betreuten und in ihren Ursprungsländern anerkannten Jagdgebrauchshundrassen Border Terrier, Irish Terrier, Jack Russel Terrier, Lakeland Terrier, Parson Russel Terrier, Welsh Terrier, Cairn Terrier, Cesky Terrier und Scottish Terrier an den Bauanlagen des DTK zur Baueignungsbewertung zugelassen werden.

Ausbildungs- und prüfungsberechtigt sind ausschließlich Mitglieder im KfT, die Jäger sind und einen gültigen Jagdschein vorlegen.

Informationen über Schliefplätze des DTK, Meldescheine sowie Übungs- und Prüfungstermine erhalten Sie über den Obmann für jagdliche Angelegenheiten. Die Informationen sind vertraulich zu behandeln, um Störungen des Übungs- und Prüfungsgeschehens zu vermeiden.

Vor der Prüfung ist bei der Geschäftsstelle eine Leistungskarte anzufordern. In diese wird die Prüfung von den Richtern des DTK eingetragen.

Einzelheiten über das Procedere bzgl. der anderen o.a. Prüfungen werden in Kürze mit dem JGHV abgestimmt und anschließend hier veröffentlicht. Bitte gehen Sie bis dahin keinesfalls selbstständig auf Mitgliedsvereine des JGHV zu sondern warten Sie unbedingt erst die Veröffentlichung an dieser Stelle ab.

Denken Sie stets daran, dass wir bei den veranstaltenden Vereinen Gäste sind. Bitte verhalten Sie sich entsprechend. Halten Sie sich unbedingt an Prüfungsordnungen und Regularien der Veranstalter. Stellen Sie gut vorbereitete Hunde auf den Prüfungen vor. Sie repräsentieren dort unseren KfT. Seien Sie sich Ihrer Verantwortung bewußt, die Prüfungsmöglichkeiten für unsere Hunde auch in Zukunft zu erhalten.

Waidmannsheil

Ihr

Andras Clauser    März 2008        Quelle:   kft-online.de