VERGABEBESTIMMUNGEN

KfT Jugend-Champion

Der Titel "KfT Jugendchampion" wird einem Terrier zuerkannt, wenn 4 Anwartschaften (Jgd-CACs) vorgelegt werden können.

Die Zuerkennung muss von mindestens 3 verschiedenen Zuchtrichtern erfolgt sein.

Das KfT-Jugend-Championat kann analog dem "Deutschen Champion" auch erlangt werden, indem ein Jugend-CAC durch drei Res. Jugend-CACs ersetzt werden kann, wobei  in diesem Fall ein Jugend-CAC auf einer internationalen Ausstellung erreicht werden muss.

Das Res. Jugend-CAC kann zu einem vollen Jugend-CAC aufgewertet werden, wenn der für das Jugend-CAC vorgeschlagenen Terrier am Ausstellungstag bereits Jugend-Champion ist bzw. die Bedingungen zur Zuerkennung des Titels erfüllt hat.

 

Deutscher Champion (KfT)

Regelung a)

Der Titel "Deutscher Champion" wird einem Terrier zuerkannt, wenn 4 CACs vorgelegt werden können. Zwischen erstem und letztem CAC muss ein Mindestabstand von 1 Jahr und 1 Tag liegen.

Die Frist von 1 Jahr und 1 Tag bedeutet, dass, wenn das 1 CAC z.B. am 1. April erworben wurde, die letzte Anwartschaft am 1. April des Folgejahres erworben sein muss.

Die Zuerkennung der Anwartschaften muss von mindestens 3 verschiedenen Zuchtrichtern erfolgt sein. Mindestens ein CAC muss auf einer CACIB-Ausstellung, einer Nationalen Rassehunde-Ausstellung oder der Klubsieger-Ausstellung zuerkannt worden sein.

Nur 1 CAC kann durch 3 Res. CAC ersetzt werden, unabhängig davon, ob diese Res. CAC auf nationalen oder internationalen Ausstellungen erworben wurden.

Reserveanwartschaften können Anwendung finden, wenn mit ihnen der geforderte Zeitabstand erüllt wird, entweder zum Beginnen oder Beenden der vorgegebenen Frist.

Airedale Terrier benötigen zusätzlich den Nachweis einer erfolgreich abgelegten Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG). Fehtl dieser, kann ihnen nur der Titel "KfT Ausstellungs-Champion" zuerkannt werden.

Bei Terriern, die nach der Zuchtordung des KfT der HD-Röntgenpflicht unterliegen, wird ein Champion-Titel des KfT erst bestätigt, bzw. zuerkannt, wenn das Ergebnis der HD-Auswertung im Beireich einer zur Zucht berechtigenden Einstufung vorliegt.

Das Reserve-CAC kann zu einem vollen CAC aufgewertet werden, wenn der für das CAC vorgeschlagenen Terrier am Ausstellungstag bereits Deutscher Champion ist bzw. sämtliche Bdingungen zur Zuerkennung des Titels erfüllt hat.

Der Res. CAC-Terrier kann ebenfalls aufrücken, wenn der CAC-Gewinner am Tag der Ausstellung noch nicht 15 Monate alt war oder sonstige Bedingungen nicht erfüllt hat.

Wenn 3 Re. CAC vorliegen (unabhängig davon, ob diese auf nationalen oder internationalen Ausstellungen erworben wurden), können diese einmal zu einem vollen CAC aufgewertet werden.

 

Regelung b)

Der Titel "Deutscher Champion" wird einem Terrier zuerkannt, der 5 CAC errungen hat.

Zwischen dem ersten und letzten CAC muss ein Mindestabstand von 1 Jahr und 1 Tag liegen. Die Frist von 1 Jahr und 1 Tag bedeutet, dass, wenn das 1. CAC z.B. am 1. April erworben wurde, die letzte Anwartschaft am 1. April des Folgejahres erworben sein muss.

Die Zuerkennung der Anwartschaften muss von mindestens 3 verschiedenen Zuchtrichtern erfolgt sein.

Die Frist von 1 Jahr und 1 Tag gilt durch ein zusätzliches Re. CAC gewahrt, welches entweder zum Beginnen oder Beenden Verwendung finden kann.

Die Form der Aufwertung von 3 Res. CAC zu einem vollen CAC kann bei der Regelung b) keine Anwendung finden.

 

Deutscher Veteranen-Champion (KfT)

Nur in der Veteranenklasse auf Internationalen-, Nationalen- und Terrier-Spezial-Ausstellungen an den erstplatzierten Rüden und an die erstplatzierte Hündin - Mindestalter 8 Jahre. Für den zweitplatzierten Rüden und für die zweitplatzierte Hündin wird die Reserve-Anwartschaft vergeben. Die Reserve-Anwartschaft kann in eine Anwartschaft umgewandelt werden, wenn am Tage der Ausstellung der Anwartschaftshund bereits die Bedingungen zur Erlangung des Titels erfüllt hat. Ein Rechsanspruch auf Anwartschaft bzw. Titelanerkennung besteht nicht.

Der Titel "Deutscher Veteranen-Champion" (KfT) wird an Terrier verliehen, wenn diese mindestens für vier Anwartschaften auf den Titel "Deutscher Veteranen-Champion (KfT)" vorgeschlagen wurden und zwar von mindestens zwei verschiedenen Zuchtrichtern und ohne zeitliche Einschränkung.

Sobald die geforderten Bedingungen erfüllt sind, kann der Eigentümer des Terriers den Titel bei dem Obmann für das Ausstellungs- und Prüfungswesen (OAP) beantragen, wobei Kopien der Richterberichte und eine Kopie der Ahnentafel, aus der die Eigentumsverhältnisse zu ersehen sind, einzureichen sind.

Ein Hund kann den Titel "Jugend-Champion (Klub)" und "Deutscher Champion (Klub)" sowie "Veteranen-Champion (Klub)" nur einmal und nur von einem die jeweilige Rasse vertretenden Verein verliehen bekommen.

Die genseitige Anerkennung von Anwartschaften obliegt einer Vereinbarung der Vereine.

 

Quelle:

Ausstellungsordnung des Klub für Terrier e.V.

Eingetragen in das Vereinsregister am 31.03.2011