ZUCHT

 

Der Klub für Terrier (KfT) e.V. ist Mitglied im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V., der wiederum der Federation Cynologique Internationale (F.C.I.) angeschlossen ist.

Der KfT als Rassezuchtverein bezweckt die Zucht der von ihm betreuten Terrierrassen zu verbessern, verbreiten, Krankheiten zu bekämpfen sowie die guten Anlagen und Eigenschaften dieser Rassen zu fördern. Er führt die Zuchtbücher und hat die Zucht durch Bestimmungen und Verordnungen geregelt.

Die Züchter im KfT setzen hohe Maßstäbe an. Ihre Zuchttiere, ihre Aufzucht und auch die Nachzucht werden kontrolliert. So werden alle Würfe durch Zuchtwarte des KfT besichtigt (Wurfabnahme) und jeder Welpe wird im Alter von 8 Wochen begutachtet (Wesen, Anatomie). Die Einzelheiten werden im Zuchtwartbericht protokolliert, der wiederum eine der Voraussetzungen für die Ausstellung der Ahnentafeln ist.

Rüden dürfen erstmals nach Vollendung des 12. Lebensmonats zur Zucht eingesetzt werden.

Hündinnen dürfen frühestens nach Vollendung des 15. Lebensmonats erstmalig zur Zucht eingesetzt werden. Der Zuchteinsatz endet nach Vollendung des achten Lebensjahres.

Weitere Details finden Sie in der Zuchtordnung des Klub für Terrier.